Schmugglertreffen in Bollewick (25.06.2011)

Zwischen Mecklenburg und Brandenburg gab es viele Jahrhunderte lang Grenzstreitigkeiten, Raubüberfälle und Zerstörung.

Aber es gab ein blühendes Schmugglergeschäft.....

Bereits im 16. Jahrhundert waren die Zollgrenzen zwischen Mecklenburg und Brandenburg ausgebaut und gut gesichert.

Vor allem für die ärmeren Leute begann damit ein lukrativer, wenn auch nicht ganz ungefährlicher Nebenerwerb. Es wurde gesschmuggelt was das Zeug hielt. Und das ging so weiter bis weit ins 19. Jahrhundert. Die Gegend zwischen Wittstock und Röbel war eine regelrechte "Schmugglerheide"

Am 25. Juni 2011 fand in Bollewick ein sogenanntes "Schmugglertreffen" statt.

Foto: E. Baude

[alle Schnapschüsse anzeigen]