Numismatik: Bildserie "Neuordnung der Wittstocker Notgeldscheine" (15.09.2009)

Dank der vielen guten Katalogvorgaben vom Gietel-Verlag, den Zusammenfassungen von Herrn Dr. Keller, den Herren Tewes / Stephanowsky, Herrn
Schoenawa und den eigenen Unterlagen ist es möglich, nach den Vorgaben der Vorbilder,
eine neue Zusammenfassung vorzulegen, die dem augenblicklichen Stand entspricht. So kann man sagen dass sich die Wittstocker an allen drei Notgeldperioden beteiligten. 

 

 

Wertgutschein,Wertschein,Wertmarke,Bezugsmarke,Bezugschein,Warengutschein oder

auch kurz Gutschein genannt ,kennt man in Deutschland schon über 100 Jahre und sie waren immer dazu da mit ihrem angegebenen Geld - oder Warenwert den bedürftigen Menschen zu helfen ,ihr Leben mit dem notwendigsten ,zu versorgen ,die augenblickliche Notlage zu lindern und die Lebensmittel oder andere Waren zu rationieren .In den schweren Jahren der Inflation von 1914 bis 1923 wurden in allen Teilen Deutschlands „Lebensmittel - und Warenbezugsmarken" ausgegeben .So wurden auch in der Stadt „Wittstock /Dosse" und der Umgebung „Gutscheine" für Brot ,Fett ,Zucker ,ja sogar für Petroleum , an die Einwohner ausgegeben .Diese Waren musste man dann aber trotz alledem bezahlen und dazu fehlte oft das Geld . 

[alle Schnapschüsse anzeigen]